Produktionsfachkraft Chemie

Ausbildung zur Produktionsfachkraft Chemie (m/w)

Nächste Stellenbesetzung am 1.8.2019

Der Beruf der Produktionsfachkraft Chemie ist ansprechend für junge Leute, die chemie- und technikbegeistert sind und Lust haben, im Team zu arbeiten. Im Mittelpunkt steht dabei das Herstellen und das Abfüllen von Lacken.

Der erste Arbeitsschritt für die Produktionsfachkraft Chemie ist das Einwiegen aller Inhaltsstoffe nach einem Rezept: Bindemittel, Farbpigmente, Füllstoffe, Wasser (oder Lösemittel) und die verschiedenen Zusätze werden zusammengestellt, abgefüllt und zu den Produktionsanlagen transportiert. Dort füllen sie die Komponenten in Mischanlagen, wo sie in Lacke verwandelt werden. Die Produktionsfachkraft Chemie hat auf eine gleichbleibende Qualität des Lackes zu achten. Sie untersucht Proben, die sie zuvor den Mischern entnommen hat, auf ihre physikalischen Eigenschaften. Wenn die erforderliche Qualitätsstufe des Lackes erreicht ist, füllt sie ihn auf dafür vorgesehenen Abfülleinrichtungen in Behälter ein, die nach Kundenwünschen ausgerichtet sind. So reichen die Gebinde in der Größe von einer Dose bis hin zu einem Container.

Die Produktionsfachkraft Chemie sorgt für einen reibungslosen und vorschriftsmäßigen Produktionsablauf und ist zuständig für die Reinigung und Wartung der Produktionsanlagen und Behälter, in denen die Farben gemischt werden.

Grundlegende Kenntnisse in den Bereichen Chemie, Physik, Maschinen- und Apparatekunde werden den angehenden Chemiebetriebswerkern/innen während ihrer Ausbildung vermittelt. Auf dem Lehrplan stehen des weiteren auch Themen, wie Arbeitssicherheit, Qualitätsmanagement, Gesundheits- und Umweltschutz. Dabei kommt auch die Praxis nicht zu kurz. Die Ausbildung bei Dreisol Coatings erfolgt im Produktionsbetrieb und im Labor.

 

Ausbildungsdauer:
2 Jahre

Voraussetzung:
Qualifizierter Hauptschulabschluss, Kenntnisse in Chemie, Physik, Mathematik und Technik und vor allem Teamfähigkeit

An die Ausbildung zur Produktionsfachkraft Chemie kann eine Ausbildung zum Chemiekanten angeschlossen werden.

 

 

Dreisol Coatings GmbH & Co. KG
Klaus Kleinewächter
Industriestraße 4
32361 Pr. Oldendorf-Bad Holzhausen

E-Mail: k.kleinewaechter [at] dreisol.de