Das Unternehmen

Aktive Partnerschaft, das ist der Grundgedanke der Dreisol Coatings. Mit Leben gefüllt wird dieses Konzept durch die enge Zusammenarbeit mit unseren Kunden, für die wir auf der Basis ganzheitlicher Betrachtung individuelle Lösungen entwickeln.

Lag der Schwerpunkt bei der Gründung im Jahre 1910 noch bei den Anforderungen der Maler, so haben wir uns in den letzten 100 Jahren einen Namen erarbeitet als kompetenter Problemlöser für industrielle Beschichtungsfragen.

In konsequenter Kundenorientierung entstehen Lösungen für die metall-, kunststoff-, papier-, und folienverarbeitenden Industrien.

Grundlegend für eine dauerhafte und erfolgreiche Partnerschaft mit unseren Kunden ist die Sicherung der Qualität.

Moderne Hochleistungsmaschinen, Prüfeinrichtungen nach dem aktuellen Stand der Technik und nicht zuletzt unsere Qualitätssicherungssysteme garantieren eine stets gleichbleibend hohe Produktqualität und Farbkonstanz.

 


Aktuelle Stellenangebote

Im Rahmen unseres nachhaltigen Wachstums möchten wir umgehend folgende Stellen neu besetzen:

Produktionsmitarbeiter (m/w/d)

 

Neuigkeiten

April 2021: Der neue Singlecoat DREISODUR SERIE 125

April 2021: Der neue Singlecoat DREISODUR SERIE 125

Emissionen reduzieren bei hoher Wirtschaftlichkeit: Feststoffanteil > 90 %, sehr geringe VOC-Menge, sehr gute Kratzfestigkeit, für Einschichtlackierungen, korrosionsbeständig auch ohne Grundierung, neue Bindemittelbasis Polyaspartic.

Januar 2021: Neue Kennzeichnung von Grundierungen und Lacken, die Titandioxid enthalten

Januar 2021: Neue Kennzeichnung von Grundierungen und Lacken, die Titandioxid enthalten

Am 4. Oktober 2019 hat die Europäische Kommission eine Änderungsverordnung zur CLP-Verordnung („14. ATP“) beschlossen. Diese schreibt eine verschärfte Kennzeichnung von Titandioxid (Weiß-Pigment in Pulverform) als krebserzeugend (Verdachtsstoff, Kategorie 2) und im Weiteren auch von titandioxidhaltigen Grundierungen und Lacken vor. Die Verordnung ist am 9. März 2020 in Kraft getreten. Die Übergangsfrist beträgt 18 Monate. Ab dem 1. Oktober 2021 müssen alle flüssigen Gemische, die mindestens 1 % Titandioxid-Partikel mit einem aerodynamischen Durchmesser von höchstens 10 µm enthalten, mit...